Meditations-Ausbildung bei Remo Rittiner

Spirituelle Entwicklung & Meditationspraxis vertiefen

Ausbildung zum Meditationskursleiter (Zertifikat)

Zeitgemäß, undogmatisch und universal – unter diesem Motto wird in dieser Ausbildung eine lebensbejahende und alltagstaugliche Spiritualität gelehrt, die auf den alten Yoga-Weisheiten basiert ist. Remo Rittiner wird in dieser Ausbildung seine 25 jährige Erfahrungen in der Yogaphilosophie und Meditationspraxis in einer praxisbezogenen Art und Weise vermitteln. In jeder Woche werde verschiedene Themen und Meditationstechniken vertieft und die eigenen Erfahrungen integriert um dieses wertvolle Wissen auch mit anderen Menschen im Unterricht zu teilen. In der westlichen Yogapraxis dominiert bisher häufig der körperorientierte Hatha-Yoga, als Ergänzung dazu vertiefen wir die Achtsamkeit und die meditative Erfahrung. Es geht um das Leben der Weisheit im Alltag mit konkreten Strategien für die Umsetzung.

Die zweijährige, berufsbegleitende Ausbildung ist auf vier Intensivblöcke aufgeteilt. Voraussetzung für Deine Teilnahme sind grundlegende Kenntnisse in der Meditation, eine eigene Meditationserfahrung und die Bereitschaft, Deine regelmäßige Meditationspraxis zu vertiefen. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhalten die Teilnehmer /innen ein Zertifikat. In dieser praxisorientierten Ausbildung lernst Du verschiedene Meditationstechniken tiefer kennen und findest die Meditationsformen die Du mit anderen Menschen teilen kannst.

  • 31. Mai 2021 bis 25. September 2022

  • Ausbildungsleiter Remo Rittiner
  • 200 Kursstunden auf 28 Tage verteilt – 4 Intensivwochen jeweils Montag 7:30 Uhr bis Sonntag 13:00 Uhr

  • Naturhotel „aufatmen“ in Leutasch in Tirol

  • 2.800,- zzgl. Unterkunft/Verpflegung*

Anmeldung erfolgt bei Maria Pfeiffer, die dir das Anmeldeformular sowie ein Angebot und Infos zusenden wird. Die Anmeldung erlangt ihre Gültigkeit mit Einsendung des vollständig ausgefüllten und unterzeichneten Anmeldeformulars.

*Kosten für Unterkunft und Verpflegung der 4 Intensivwochen ab EUR 1.900,- im Mehrbettzimmer (inkl. Frühstück, Mittagssuppe, Tee/Obst/Kekse unter Tags u. vegetarischem Abendessen). Zimmerreservierungen müssen von den AusbildungsteilnehmerInnen selbständig getätigt werden. Die Ausbildung kann nur komplett mit der Unterkunft/Verpflegung gebucht werden.

Anmelden

1. Woche

Identifikation und Reflektion

31.05. – 06.06.2021

2. Woche

Akzeptanz und Mitgefühl

20.09. – 26.09.2021

3. Woche

Stille und Herzmeditation

16.05. – 22.05.2022

4. Woche

Gelassenheit und Freiheit

19.09. – 25.09.2022

Programm und Inhalte

1. Woche: Identifikation und Reflektion
31.05. – 06.06.2021

Einführung und Grundlagen der Meditation, Wirkungen der Meditation auf dem Prüfstand der heutigen Wissenschaften, innere Blockaden (Kleshas) erkennen, verstehen und verändern,

Kapitel 2 aus Patanjali’s Yoga-Sutren vertiefen, meditative Sitzhaltungen, Pranayama und Achtsamkeitsübungen, die Gunas in ihrer Tiefe verstehen, Hindernisse auf dem Yoga-Weg und ihre Auflösung: Was blockiert im Leben und was hilft, neue Schritte gehen zu können, Vergänglichkeit und innere Sicherheit, spirituelle Ernährung und Lebensstil, Einsicht und Austausch, Meditation: Essenz des Yoga, Prana Meditation und Atemmeditation, Gehmeditation und Dyaden Meditationen

2. Woche: Akzeptanz und Mitgefühl

20.09. – 26.09.2021

Entwicklung von Selbstannahme; Vergebung und universalem Mitgefühl, Heilung der Gefühle, Bhavana-Meditationen für die Alltagsintegration, achtgliedriger Yoga-Weg und Ethik, Kapitel 1 aus Patanjali’s Yoga-Sutren: verschiedene Wege in die Stille und Selbsterfahrung individuell angepasst, Praxis des inneren Erforschens: vom Überanspruch der Vollkommenheit hin zur Vollständigkeit, Achtsamkeitsübungen, Vertiefung der eigenen Meditationspraxis, Einsicht und Austausch, Schattenthemen erkennen und Mitgefühl für sich und andere vertiefen, Yoga Herzmeditationen, Buddha Metta Meditationen, Dyaden Meditationen

3. Woche: Stille und Herzmeditation
16.05. – 22.05.2022

Übungen zur Hinführung in die Stille, Qualitäten des Selbst aus Sicht der Yogaphilosophie , Kontraindikationen von Meditation, Hindernisse auf dem Weg, spirituelle Krisen verstehen und begleiten, Voraussetzungen für eine nachhaltige Transformation und Integration in den Alltag schaffen, Vertiefung der Meditationstechniken, Kapitel 3 aus Patanjali’s Yoga-Sutren: Wirkung und Vielfalt der Meditationsformen und Versenkung, tiefe Pranayama-Übungen, Meditation: Hingabe an eine höhere Kraft, Meditation für die Freiheit, eigene Meditationspraxis klären, Einsicht-Dialoge und Partneraustausch. Schriftliche Prüfung in der Yogaphilosophie und der Meditationspraxis

4. Woche: Gelassenheit und Freiheit
19.09. – 25.09.2022

Vertiefung aller gelernten Meditationstechniken und der eigenen Integration des spirituellen Bewusstseins in das tägliche Leben, Vertiefung der Anleitung in der Meditation, Kultivierung von Gelassenheit und innerer Freiheit, eigene Vergänglichkeit und Beziehung zu Tod klären, die Philosophie der Einheit verstehen und im Leben umsetzen, höhere Bewusstseinszustände, Befreiung und Erleuchtung, Kapitel 4 der Yogasutren: Transformation und Verwirklichung, Lernproben der Meditationspraxis, Zertifikatsfeier.