Allgemeine Geschäftsbedingungen

Sicherung des Kursplatzes

Gelegentlich ist die TeilnehmerInnenzahl begrenzt. Die Anmeldungen werden nach dem Datum des Einlangens gereiht. Die Anmeldung ist verbindlich und gültig mit Einlangen des Betrages auf einem der folgenden Konten des Kontoinhabers Remo Rittiner:

CHF-Konto Raiffeisenbank: CH65 8130 2000 0024 36288, BIC RAIFCH22D02
CHF-Postkonto: PC 80-129969-1
EUR-Konto Raiffeisenbank: IBAN CH75 8130 2000 0024 3620 5, BIC RAIFCH22D02

Unter „Verwendungszweck“ sind immer Name / Datum / Ort der betreffenden Fortbildung gut leserlich zu vermerken. Der Einzahlungsbeleg gilt als Anmeldebestätigung. Schriftliche Anmeldungsbestätigungen werden ausschließlich auf Nachfrage ausgestellt. Nur rechtzeitige Anmeldung und Einzahlung sichert den Kursplatz.

Rücktritt / Storno

Die Anmeldung ist mit Übersendung der unterfertigten Formulare verbindlich. Ein Rücktritt bis 8 Wochen vor Ausbildungsbeginn ist gebührenfrei. Bei nicht rechtzeitiger Stornierung wird eine Stornogebühr von 50 % des gesamten Ausbildungsvertrages verrechnet. Bei Stornierungen am Tag des Veranstaltungsbeginns bzw. nach Beginn der Veranstaltung wird der komplette Veranstaltungsbetrag fällig. Die Nominierung einer Ersatzteilnehmerin/eines Ersatzteilnehmers ist möglich, sofern diese die Teilnahmevoraussetzungen erfüllen. Die ursprünglichen TeilnehmerInnen bleiben jedoch bis zum Zeitpunkt des neuen Vertragsabschlusses für die Kurskosten in voller Höhe haftbar. Entscheidend für fristgerechte Stornierungen sind Absendedatum bzw. Poststempel. Die Ausbildungsleitung behält sich vor im Bedarfsfall ein Inkassobüro mit der Einholung der ausstehenden Beträge zu beauftragen.

Rücktrittsrecht im Sinne des Fernabsetzgesetzes

Erfolgt die Buchung eines Kurses/ Seminars im Fernabsatz, insbesondere also telefonisch, per Fax oder E-Mail, steht der/m TeilnehmerIn als KonsumentIn im Sinne des KSchG ein gesetzliches Rücktrittsrecht im Sinne des Fernabsatzgesetzes binnen 7 Werktagen (Samstag zählt nicht als Werktag) gerechnet ab Vertragsabschluss zu. Dieses gilt nicht für Kurse/ Seminare, die bereits innerhalb dieser 7 Werktage ab dem Vertragsabschluss beginnen. Die Rücktrittsfrist gilt als gewahrt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird.

Kündigung

Die Ausbildungsleitung behält sich vor, bei Vorliegen wesentlicher Gründe, die zur Unzumutbarkeit der weitern Teilnahme gegenüber anderen TeilnehmerInnen oder Vortragenden führen, TeilnehmerInnen vom weiteren Ausbildungsbesuch auszuschließen. Als weitere Kündigungsgründe gelten das Verschweigen etwaiger Grunderkrankungen (die Seminarleitung ist vor Anmeldung über die regelmäßige Einnahme von Medikamenten oder etwaige psychischen Grunderkrankungen zu informieren), mehrfaches Fernbleiben von den erforderlichen Modulen und Zahlungsverzug. Der bereits einbezahlte Kursbeitrag wird aliquot zurückerstattet.

Arbeitsunterlagen / Lehrinhalte / Skripten

Die Arbeitsunterlagen sind in den Ausbildungs- bzw. Kursbeiträgen inkludiert. Die Teilnahme berechtigt jedoch nicht zur Weitergabe der Lehrinhalte. Die Verwendung der Lehrinhalte, der Skripten oder von Teilen der Skripten für kommerzielle und nichtkommerzielle Tätigkeit ist ausdrücklich untersagt und bedarf der schriftlichen Genehmigung durch die Ausbildungsleitung.

Österreichische Gesetzeslage

Grundsätzlich ist man mit dieser Ausbildung in der Lage, das Gelernte in der Einzel-/Gruppenpraxis umzusetzen und Menschen bei ihren individuellen Bedürfnissen und Beschwerden zu begleiten. Aus rechtlichen Gründen darf nicht der Eindruck erweckt werden, dass eine medizinische Tätigkeit ausgeübt wird. Grundsätzlich darf keine Berufsgruppe Worte wie Therapie, Therapeut, Behandlung, Heilung für sich beanspruchen. Nicht erlaubt ist in jedem Fall eine Wortwahl, die beim jeweiligen Klienten irreführend den Eindruck assoziiert, dass eine ärztliche Tätigkeit stattfindet oder, dass durch die Tätigkeit möglicherweise ein Arztbesuch entbehrlich sei. Die KlientInnen sind ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass sie sich zwecks Diagnoseerstellung und Behandlung mit dem Arzt ihres Vertrauens in Verbindung zu setzen haben.
Eine positiv abgeschlossene Ausbildung macht aus dem Absolventen / der Absolventin keinen Therapeuten!

Datenschutz

Alle persönlichen Angaben unserer TeilnehmerInnen und InteressentInnen werden vertraulich behandelt. Die Daten werden weder an Dritte weitergegeben, noch diesen zur Nutzung überlassen, sondern dienen ausschließlich internen Zwecken. Mit der Anmeldung bzw. mit der Übermittlung der Daten willigen die TeilnehmerInnen bzw. InteressentInnen ein, dass personenbezogene Daten (Vor- und Nachname, Titel, Geburtsdatum, Geburtsort, Firmenname, Firmenadresse bzw. Zusende- oder Privatadresse, Telefonnummer, E-Mailadresse), die elektronisch, telefonisch, mündlich, per Fax oder schriftlich übermittelt werden, gespeichert und für die Übermittlung von Informationen verwendet werden dürfen. Dies schließt auch den Versand des E-Mail Newsletters an die bekannt gegebene(n) E-Mailadresse(n) mit ein. Eine Abmeldung ist selbstverständlich jederzeit möglich.

Diplom / Zertifikat / Teilnahmebestätigung

Die/der Teilnehmer/in verpflichtet sich zum regelmäßigen Besuch der Ausbildungsseminare. Die Anwesenheitspflicht beträgt 85 % der Unterrichtsstunden. Eine zusätzliche, regelmäßige und selbständige Übungspraxis und das Verfassen der jeweils geforderten schriftlichen und praktischen positiv bewerteten Arbeiten sind für den positiven Abschluss verpflichtend.

Sonstiges

Die Teilnahme an allen Ausbildungen erfolgt auf eigene Verantwortung. Die Ausbildungsleitung übernimmt für Schäden jeglicher Art keine Haftung.

Die Ausbildungsleitung behält sich vor, die angekündigten Kursorte oder Gastreferenten bei Bedarf auch spontan zu wechseln.

© , Ayur Yoga mit Remo Rittiner